Wie dir sicherlich bekannt ist, zählt der Deutscher Boxer zu den kräftigen und aktiven Hunden – somit ist eine passende Ernährung sehr wichtig, um das Tier gesund und fit zu halten.

Die meisten Erkrankungen können mithilfe einer richtigen Ernährung vorgebeugt werden. Falls du darüber nachdenkst, einen Deutschen Boxer, egal ob Welpe oder ausgewachsener Hund, zu adoptieren, haben wir für dich nachfolgend alle wichtigen Punkte einer optimalen Ernährung zusammengefasst.

Hund-Barf-Futter

Das richtige Trockenfutter

Trockenfutter stellt bei den meisten Hundebesitzern die Grundnahrung dar. Dies ist auch völlig in Ordnung, nur sollst du darauf achten, dass das Trockenfutter hochwertig ist und somit über alle wichtigen Vitamine, Mineralien und Nährstoffe verfügt.

Wenn du beginnst deinem Welpen Trockenfutter zu füttern oder auch bei einem ausgewachsenen Hund auf ein neues Trockenfutter wechselst, solltest du genau darauf achten, wie dein Hund das neue Futter verträgt. Kommt Appetit auf beim Essen? Bleibt immer etwas übrig?

Dauert die Nahrungsaufnahme ziemlich lang oder treten anschließend Magen-Darm-Probleme auf – all das sind wichtige Faktoren, um für deinen Hund das ideale Trockenfutter zu finden. Natürlich gibt es auch Hunde, die absolut kein Trockenfutter mögen, dies ist jedoch relativ selten.

Erfahrungsgemäß kannst du Trockenfutter auch immer mit beispielsweise Nassfutter oder etwas Fleisch mischen, sodass der Hund den kompletten Napf mit großem Appetit fressen kann. Bei dem Trockenfutter selbst kannst du auch darauf achten, dass bereits ein hoher Fleisch-Anteil gegeben ist – dies ist gut für die allgemeine Gesundheit und natürlich auch für den Geschmack.

Hund-Trockenfutter

Das richtige Nassfutter

Ziel einer guten Ernährung ist in erster Linie ein gesunder, aktiver Hund – im Bestfall mit glänzendem Fell und einem kräftigen Körper. Ob nur Trockenfutter, nur Nassfutter oder ein Mix aus beidem liegt an dir, dem Besitzer, und an deinem Hund.

Trotz der gleichen Rasse sind natürlich nicht alle Tiere identisch und es gibt wie bei dem Menschen verschiedene Geschmäcker, Vorlieben aber auch mögliche Allergien. Prägend für deinen Hund war sicherlich bereits die Ernährung als Welpe – also ob es hier vermehrt Trocken- oder Nassfutter gab. Daraus entwickeln sich meist spätere Ernährungsmuster- und Vorlieben.

Bei dem Nassfutter solltest du einen hohen Protein- und Fettgehalt beachten sowie die Menge der enthaltenen Omega-3-Fettsäuren. Denn alles in Kombination sorgt für eine optimale Energiezufuhr für deinen Liebling.

Hund-Nassfutter

Wie viel Futter benötigt der Deutscher Boxer und zu welchen Zeiten?

Die ideale Futtermenge hängt von vielen Faktoren wie Alter, Größe und Gewicht ab. Hier musst du individuell recherchieren oder auch gerne deinen Tierarzt zurate ziehen. Generell ist zu sagen, dass der Deutsche Boxer natürlich eine große und kräftige Rasse ist und eine dementsprechend hohe, tägliche Futter- und Wassermenge benötigt.

Du musst auch bedenken, inwiefern die Aktivität deines Hundes momentan aussieht – ist es ein Welpe der sehr aktiv oder bereits ein Senior-Hund der nur noch kurze Spaziergänge unternimmt? Bei den Futterzeiten gibt es verschiedene Meinungen – manche Hundebesitzer schwören auf zweimal täglich, andere wiederum nur einmal täglich und wieder ganz andere tendieren zu 5 kleineren Mahlzeiten.

Bitte lass dich von all den unterschiedlichen Fütterungsarten nicht verwirren und finde gemeinsam mit deinem Hund, die für ihn beste Variante.

Abwechslung in den Speiseplan bringen – ist es ratsam?

Hunde, egal welche Rasse, sind in einer gewissen Art und Weise Allesfresser, und freuen sich auch ab und zu auf etwas Obst und Gemüse. Dieses kann dem Deutschen Boxer problemlos, falls keine Allergie oder Unverträglichkeiten vorliegen, zum Fressen angeboten werden.

Beliebt sind ebenfalls Rinderknochen, die zu der natürlichen Zahnreinigung beitragen und auch eine schöne Beschäftigung für den Hund darstellen. Hier solltest du dich darauf verlassen, was dein Verstand sagt und was dein Hund gerne isst. Für ein bisschen Abwechslung im Speiseplan ist dir dein Hund sicherlich dankbar und wird ab und zu freudig gewisse „Schmackerl“ von dir annehmen.

Gibt es Besonderheiten bei der Ernährung des Deutschen Boxers?

Da diese Rasse groß und kräftig ist sowie im Normalfall sehr aktiv, sollte zwingend auf eine nährstoffreiche Ernährung geachtet werden. Dein Tier kann nur das Beste aus sich selbst herausholen, sofern die richtige Nahrung das Wachstum unterstützt und den Körper mit ausreichend Energie versorgt.

Das Sättigungsgefühl

Aus Erfahrung sind Deutscher Boxer Welpen meist verfressen, dies reguliert sich aber während des Wachstums und der Hund nimmt die für sich optimale Nahrungsmenge auf. Auch hier gibt es natürlich immer Ausnahmen und jedes Tier muss ganz individuell betrachtet werden.

Falls dir bei deinem eigenen Hund auffällt, dass er sehr verfressen ist empfehlen wir dir, lieber mehrmals am Tag kleinere Mengen zu füttern, anstatt eine große Mahlzeit die möglicherweise zu schnell verschlungen und anschließend wieder erbrochen wird.

Die beste Ernährung für Welpen

Da es sich bei dem Deutschen Boxer um eine große und kräftige Rasse handelt, ist es sehr wichtig bei Welpen auf eine passende Ernährung zu achten. Denn ansonsten sind Fehlbildungen, Knochenprobleme oder weitere gesundheitliche Einschränkungen zu erwarten.

Du solltest bei einem Welpen oder natürlich auch der Züchter, bevor du den Welpen übernimmst, auf eine ausreichende und hochwertige Futtermenge achten. Du bestimmst die Anzahl der Mahlzeiten und auf keinen Fall das Futter permanent anbieten, da sonst eine sogenannte „Überfütterung“ vorliegt und der Hund zu schnell wächst.

Die richtige Futtermenge kannst du jederzeit mit deinem Tierarzt besprechen oder auch auf entsprechenden Seiten im Internet finden. Ob Welpenmilch oder Juniorfutter – hier kommt es auf Größe, Alter und Gewicht des Hundes an.

Natürliche Ernährung als Alternative zu Hundefutter – BARF

Die BARF-Ernährung setzt sich grob aus 80 % Fleisch und 20 % Obst und Gemüse zusammen. Alle Inhalte werden roh verarbeitet und müssen somit absolut frisch sein. Bitte bedenke vorher, dass eine solche Ernährungsmethode wesentlich teurer, aufwendiger und spezieller ist.

Das heißt, wenn du dich für diese Fütterungsmethode entscheidest, gibt es wirklich viel zu beachten und wir empfehlen dir ebenfalls das genaue Vorgehen, die Futtermenge und die exakten Inhalte mit deinem Tierarzt des Vertrauens zu besprechen. Eine solche Ernährung kann Vorteile und Nachteile mit sich bringen, jedoch ist es je Tier ganz individuell zu entscheiden.

Falls beispielsweise dein Hund das Trocken- und Nassfutter verweigert oder sich verträgt, kannst du über gewisse Alternativen, wie BARF, nachdenken.

Barf-Hundefutter

Was ein Deutscher Boxer nicht essen darf

Generell gibt es hier keine speziellen Inhalte, die nur auf den Deutschen Boxer zutreffen. Für Hunde, also jede Rasse im Allgemeinen, sind Koffein, Süßigkeiten, einige rohe Gemüsearten und weitere alltäglichen Dinge tabu. Sofern du unsicher bist, kannst du dich auch nochmal mit deinem Tierarzt austauschen, aber im Normalfall ist ein mittleres Hunde-Wissen ausreichend, um keine fatalen Ernährungsfehler zu begehen.

Am besten du hältst dich an Trockenfutter, Nassfutter, Fleischknochen und ab und zu an ein paar kleine Extra-Leckerlis – mit dieser Ernährungsform liegst du meist auf der sicheren Seite und dein Hund kann glücklich und gesund in den Tag starten.

Bildnachweis:
Bild von kalhh auf Pixabay
Bild von kalhh auf Pixabay
Bild von aleksandra85foto auf Pixabay