Du willst einem erwachsenen Malinois ein Zuhause geben. Gratuliere. Die Erziehung dieser Hunderasse ist eine schöne Aufgabe.

Du benötigst Geduld und Standvermögen (Konsequenz).

Hilfreich ist ebenfalls, wenn Du Dich gerne in freier Natur bewegst.

Außerdem solltest Du Erfahrung mit Hunden und Hundeerziehung haben.

Veranlagung deines Malinois

Sicherlich weißt Du, dass die Malinois gerne als Arbeits- und Diensthunde eingesetzt werden. Teilweise kursiert die Meinung, dass die Malis schwierige Hunde sind.

Wenn Dir klar ist, dass Du einen arbeitswilligen, bewegungsfreudigen und temperamentvollen Hund ins Haus geholt hast, bist Du auf dem richtigen Weg.

Natürlich ist ein Malinois anstrengend. Das ist nicht negativ gemeint.

Erwachsenen-Malinois-Erziehung

Werbung

Die menschliche Aussage „anstrengend“ ist relativ. Ein Malinois benötigt täglich viel Bewegung und eine Aufgabe. Unsportliche Menschen sind mit diesen Eigenschaften überfordert. Neben den Genen ist noch die Vorgeschichte des erwachsenen Hundes ein wichtiger Faktor.

Hier ist Deine Beobachtungsgabe und Dein Einfühlungsvermögen gefragt. Gewinne das Vertrauen Deines neuen Mitbewohners und Du hast eine gute Grundlage für seine Erziehung.

Sozialisation Deines Belgischen Schäferhundes

Die Basis für eine gute Sozialisation wird im Welpenalter gelegt. Wenn hier Fehler begangen wurden, ist dies später schwierig diese „auszubügeln“. Im Heranwachsen bilden sich Eigenheiten, da ist der Malinois keine Ausnahme.

Versuche sein Vorleben zu ergründen. Studiere sein Verhalten gegenüber seinen Artgenossen. Vor allem ein „ausrangierter“ Arbeits- oder Diensthund hat erhebliche Defizite im sozialen Verhalten. Hier ist das Mensch-Hund-Team bei der Arbeit im Vordergrund.

Der Umgang mit anderen Hunden ist Nebensache. Mit Fingerspitzengefühl findest Du heraus wie Dein Malinois tickt. Dieser Aspekt ist nicht unwichtig bei der Hundeerziehung.

Erziehung des erwachsenen Malinois

In den ersten Tagen hast Du sein Verhalten im Alltag und gegenüber seinen Artgenossen herausgefunden. Er ist bei Dir Zuhause angekommen. Ein dünnes Band ist zwischen Dir und Deiner Fellnase entstanden. Dem Start der Hundeerziehung steht nichts mehr im Wege.

Basiswissen

Ein Malinois ist intelligent und arbeitswillig. Das macht die Erziehung im Erwachsenenalter einfacher. Grundlage für weitere Zukunftsträume sind die Grundkommandos.

  • Sitz

  • Platz

  • Hier

  • Halt

  • Bleib

  • Fuß

  • Aus und/oder Nein

Mit oder ohne Grundwissen Deines Hundes solltest Du diese Anfangslektionen gründlich üben. Mach es spielerisch beim Gassigehen. Das macht Deinem Hund und Dir mehr Spaß. Die Kommandos müssen klar und eindeutig gegeben werden. Sei konsequent und bestehe darauf, dass die einzelnen Übungen korrekt ausgeführt werden. Anschließend wird der Mali ausgiebig gelobt. Die Art der Belohnung ist Deine Entscheidung:

  • Stimme und Streicheleinheiten

  • Leckerli

  • Spielzeug

Je abwechslungsreicher diese Lerneinheiten sind, desto freudiger wird Dein Mali mitarbeiten.

Malinois-beim-ausruhen

Werbung

Vor- und Nachteile von den Belohnungsarten

Dein Malinois ist ein Individuum. Kombiniere verschiedene Übungen, um sein Verhalten zu ändern. Jede kleine Verbesserung ist ein Erfolg.

Sport mit dem Malinois

Der Hundesport hilft bei der Erziehung. Sind die Grundkommandos noch nicht gefestigt, solltest Du zur Sicherheit keinen „Mannschaftsport“ betreiben. Bei Agility und Turnierhundesport sind viele Hunde im Umfeld. Hier könnte es durch Nervosität zu größeren Problemen kommen.

Eine Vertiefung Eurer Beziehung erreichst Du durch Jogging, Radfahren und lange Wanderungen. Hier hast Du Deinen Neuzuwachs durch eine Hundeleine oder eine Laufleine unter Kontrolle. Spielerisch werden die Kommandos wiederholt und der Malinois hat viel Auslauf.

Ideal sind ebenfalls Zughundesport und Reitbegleithund. Bei beiden Sportarten arbeitet er für sich mit Dir zusammen. Keine Angst vor dem Jagdtrieb. Der Mali kann auch mit langer Leine bei einem Ausritt dabei sein. Im „Arbeitsmodus“ ist bei vielen Malis die Umgebung (andere Hunde) uninteressant.

Hundeschule

Ein Kurs mit professioneller Hilfe kann sinnvoll sein. Das ist nicht unbedingt eine Voraussetzung für die Erziehung eines Malinois. Wenn Du trotz Deiner Erfahrung mit den individuellen Problemen nicht weiterkommst, ist es eine Alternative.

Fazit

Der intelligente Malinois lernt in jedem Alter mit neuen Situationen umzugehen. Die Erziehung kann aufgrund seiner erwachsenen Persönlichkeit etwas länger dauern. Mit Geduld, Einfühlungsvermögen und Konsequenz erreichst Du Dein Ziel. Hilfe bei der Hundeerziehung kannst Du ebenfalls bei Hundeschulen erhalten. Kleine Tipps aus der Praxis wirken oft Wunder. Das A und O für den Erfolg ist auf jeden Fall das Vertrauen zwischen Euch.

Werbung

Bildnachweis:
Bild von Katrin B. auf Pixabay
Bild von Katrin B. auf Pixabay

Sei so lieb und teile den Artikel, das hilft uns enorm!