Du hast einer adulten Europäisch Kurzhaar Katze ein neues Zuhause gegeben oder Deine Kitten sind zu erwachsenen Persönlichkeiten gereift? Dann hast Du Dir ein bisschen Wildnis nach Hause geholt.

Du wirst schnell merken, dass die Europäisch Kurzhaar Katze ein wunderbarer Individualist ist, elegant, intelligent, aber auch etwas eigensinnig.

Für eine harmonische Mensch-Tier-Beziehung und ein friedliches Zusammenleben ist eine konsequente Erziehung wichtig.

Erwachsene-Europäisch-Kurzhaar-Erziehung

Werbung

Der angeborene Jagdtrieb

In jeder Europäisch Kurzhaar Katze steckt eine große Portion Jagdtrieb. Selbst dann, wenn Deine Samtpfote nur in der Wohnung lebt und von Dir regelmäßig gefüttert wird, bleibt der Jagdtrieb erhalten. Dein vierbeiniger Liebling jagt nicht, weil er Hunger hat, sondern weil es sich um einen angeborenen Instinkt handelt.

Bei Katzen, die in das Freie dürfen, ist der natürliche, angeborene Jagdtrieb eine Gefahr für Vögel. Aber auch Indoor kann es manchmal recht stressig sein, wenn die erwachsene Europäisch Kurzhaar Katze die gesamte Wohnung als ihr Jagdrevier betrachtet und auf Möbel und sämtliche Einrichtungsgegenstände keine Rücksicht nimmt.

Du als Tierhalter, kannst mit der richtigen Erziehung dafür sorgen, dass Deine Katze zwar artgerecht leben kann, aber dennoch keine Konflikte zwischen Dir und Deinem Tier entstehen.

Erziehung bedeutet Kommunikation

Im Vergleich zu einem Hund wirst Du Deiner Europäisch Kurzhaar Katze keine Kommandos oder Kunststücke beibringen wollen, aber das Aufsuchen der Katzentoilette, das Fernbleiben von Möbeln und Stoffen sowie kein Kratzen und Beißen, solltest Du Deiner erwachsenen Europäisch Kurzhaar Katze schon lernen.

Sicher kennst Du die Sprüche von vielen Menschen, dass Du nur ein geduldeter Untermieter und Essenslieferant Deiner Katze bist. Diese Aussagen stimmen nicht, denn Du kannst Deine Katze erziehen.

Du brauchst viel Geduld und Liebe und musst konsequent sein. Bevor Du mit der Erziehung beginnst, musst Du die Körpersprache Deiner Katze kennen. So manche missglückte Erziehungsversuche oder Konflikte entstehen deshalb, weil Du Signale Deiner Europäisch Kurzhaar Katze übersehen hast.

Dazu ist es wichtig, dass Du genau auf die Laut- und Körpersprache achtest. Schnurrt Dein Liebling, bedeutet das nicht automatisch, dass sie glücklich, ausgeglichen und zufrieden ist. Schnurrt die Katze und nimmt dabei eine geduckte Stellung ein, bedeutet es, dass das Tier Angst hat und sich mit dem Schnurren selbst beruhigt.

Das Miauen ist ebenfalls nicht immer Ausdruck von Wohlbefinden. Wenn Du Dein Tier genau beobachtest, erkennst Du schon am Tonfall der Laute, ob es freundliche, beispielsweise zur Begrüßung, oder doch eher Aggressionslaute sind.

Erwachsene-Europäisch-Kurzhaar-Katzen

Werbung

Erziehung mit dem Clickertraining

Das Clickertraining ist nicht nur eine gute Erziehungsmaßnahme, Du verbringst gleichzeitig Zeit mit Deiner Katze und Deine Fellnase freut sich über die Beschäftigung. Langeweile ist nämlich einer der Hauptgründe, warum Deine Samtpfote ein Problemverhalten zeigt.

Mithilfe des Trainings erziehst Du Deine Katze, zum Beispiel in die Transportbox zu gehen oder an einem bestimmten Ort ihre Fellpflege durchzuführen. Auch ältere Tiere kannst Du auf den Clicker konditionieren und sie lernen recht schnell, leichte Aufgaben auszuführen.

Mit Konsequenz, Geduld, Clicks und vielen Leckerlis gelingt es Dir, dass Dein Tier den Stick anstupst, ohne dass Du diesen bewegst. Übst Du weiter, wird Dein Vierbeiner dem Stick folgen, entweder zur Toilette, in die Transportbox oder auf einen Stuhl.

Bevor Du mit den Erziehungsmaßnahmen startest, suche Dir eine reizarme Umgebung. Entscheide Dich zum Beispiel für einen ruhigen Raum, in dem Du mit Deiner Katze alleine bist. So kann sich Deine Katze gut auf Dich konzentrieren.

Katzen sind aufgeweckte und neugierige Lebewesen. Schließlich gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Das können Kleinigkeiten sein, wie ein Schatten an der Wand oder eine Mücke im Zimmer. Um die Begeisterung Deiner Samtpfote für Deine Erziehungsübungen zu erhalten, beende die Lektion, bevor Dein Liebling das Interesse daran verloren hat. Du erhöhst so ihre Motivation für die nächsten Trainingseinheiten.

Wenn Du eine erwachsene Europäisch Kurzhaar Katze adoptierst, bekommst Du ein Tier, das schon eine Persönlichkeit ist, mit allen ihren guten, aber auch schlechten Angewohnheiten. Ignoriere die falschen Lösungsansätze und bestrafte Deine Katze nicht. Gib dem Tier Zeit und gehe beim Training einen Schritt zurück. Deine Fellnase soll Freude an Deinen Erziehungsmaßnahmen haben und nicht vergessen, Du musst Dein Tier auch ausreichend loben.

Katzenspiele sind mehr als eine nette Beschäftigung

Mit Katzenspielen kannst Du Deinem Liebling nicht gewollte Verhaltensweisen abgewöhnen. Du musst wissen, Katzen spielen immer aus einem bestimmten Grund: Für unsere Wohnungstiger ist das Spiel eine Ersatzhandlung zur Jagd. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Aktivitäts- und Intelligenzspielzeugen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Du Deiner erwachsenen Europäisch Kurzhaar Katze ein Spiel kaufst oder es bastelst.

Wichtig ist, dass Du Dein Tier richtig auspowerst, aber nicht überforderst. Je nach Temperament Deiner Fellnase sollte nach rund 15 Minuten Schluss sein, denn die Natur hat es so eingerichtet, dass nach fünf bis maximal zehn Minuten erfolgloser Jagd auf eine Maus die Katze die Jagd abbricht. Ist Deine Katze durch das Spiel ausgelastet, hat sie keinen Anreiz Deine Möbel zu zerkratzen.

Das Kratzen an Einrichtungsgegenständen, Vorhängen, Tapeten oder Kleidungsstücken ist nämlich nichts anderes als ein Markieren und ein auf sich aufmerksam machen, weil Du zu wenig Zeit mit Deinem Liebling verbringst.

Fehler bei der Erziehung Deiner erwachsenen Europäisch Kurzhaar Katze

Wie bei allen anderen Tieren auch, kannst Du bei der Erziehung Deiner Katze Fehler machen.

Die sieben größten Erziehungsfehler sind:

  • Schreien

  • Gewalt

  • Überforderung

  • Inkonsequenz

  • Die Katze am Nackenfell tragen

  • Nase oder Mund in Ausscheidungen tunken

  • Ungeduld

Was tun, wenn es mit der Erziehung nicht klappt?

Oft hilft die beste Erziehung nichts und Deine Katze zeigt ein untypisches Verhalten. Einige negative Verhaltensweise können stressbedingt sein. Dazu zählen beispielsweise ein Umzug, neue Möbel oder ein neues Familienmitglied. Gib Deiner Katze Zeit, sich an die neuen Lebensumstände zu gewöhnen.

Manchmal treten auch artuntypische Verhaltensweisen auf, die Du trotz größter Bemühungen nicht korrigieren kannst. Dann empfiehlt sich ein Besuch beim Tierarzt.

Fazit

Du kannst deine erwachsene Europäisch Kurzhaar Katze erziehen. Am besten lernt Deine Samtpfote durch Erfolg. Die Erziehung gelingt mit tollen Spielen oder leckeren Häppchen. Hast Du Dein Ziel erreicht und Dein Tier zeigt den gewünschten Erfolg, vergiss nicht, Deinen Liebling zu belohnen.

Werbung

Bildnachweis:
Bild von StockSnap auf Pixabay
Bild von Pitsch auf Pixabay

Sei so lieb und teile den Artikel, das hilft uns enorm!